Kontakt
Leistungen

Oralchirurgie

Bei einem chirurgischen Eingriff legen wir nicht nur Wert auf den medizinischen Erfolg. Ein schonendes Vorgehen und eine für Sie möglichst angenehme Behandlung sind uns ebenso wichtig. Die Basis dafür bildet unsere fachliche Kompetenz, Sorgfalt und moderne Technik.

Oralchirurgie

Unsere Besonderheiten: Mit moderner Lasertechnik führen wir viele Eingriffe effizienter, schonender und für Sie angenehmer durch. Außerdem bieten wir Ihnen auch in der Chirurgie interessante Services

Behandlungsbeispiele in der Chirurgie:

Zahnentfernungen führen wir mit modernen OP-Methoden durch. So können Beschwerden oder Schmerzen nach dem Eingriff verringert bzw. ganz vermieden werden. Gut zu wissen: Nach der Zahnentfernung sollte die Zahnlücke möglichst bald geschlossen werden, um Folgeprobleme wie Zahnfehlstellungen zu vermeiden.

Weisheitszähne: Bei vielen Menschen können die Weisheitszähne im Mund bleiben. Wenn Sie jedoch zu Problemen führen oder diese zukünftig abzusehen sind, sollten sie entfernt werden. Wir prüfen diese Faktoren bei jedem Patienten sorgfältig.

Die Wurzelspitzenresektion stellt meist die letzte Möglichkeit zum Erhalt eines Zahnes dar und kann aus folgenden Gründen notwendig sein:

  • Eine Entzündung im Zahn heilt selbst durch eine sorgfältige Wurzelkanalbehandlung nicht vollständig aus.
  • Die Entzündung in den Wurzelkanälen ist bereits in das wurzelumgebende Knochengewebe übergegangen.

Bei der Behandlung entfernen wir einige Millimeter der Wurzelspitze und das umliegende entzündete Gewebe. Anschließend erfolgen Füllung und Verschluss der gereinigten Wurzelkanalöffnung.

Die Parodontitis, aber auch nichtentzündliche Vorgänge (so genannte Rezessionen) führen oft zu Zahnfleischrückgang und damit einhergehenden überempfindlichen Zahnhälsen und sehr lang wirkenden Zähnen. Weiterhin sind die freiliegenden Bereiche kariesanfällig.

Mit einer Zahnfleischtransplantation können diese Stellen bedeckt werden. Dazu übertragen wir ein kleines Gewebestück zum Beispiel aus der hinteren Gaumenpartie Ihres Mundes auf die freiliegenden Bereiche.

So kann erkranktes bzw. unästhetisches Zahnfleisch wieder in einen gesunden und schönen Zustand versetzt werden.

Wenn diese Bändchen zu straff ansetzen, kann dies aus folgenden medizinischen Gründen von Nachteil sein:

  • In der Regel üben sie Zug auf das Zahnfleisch aus und verursachen dann häufig Zahnfleischrückgang oder eine Lücke zwischen den Schneidezähnen.
  • Durch die Bewegung des Bändchens beim Mundöffnen können Bakterien leichter zwischen Zahn und Zahnfleisch gelangen. Dies versursacht nicht selten eine chronische Entzündung wie die Parodontitis.

Mit einem kleinen Eingriff können diese Bändchen entfernt werden.

Informationsservice: Im Bereich „Merkblätter“ finden Sie unsere praktischen Verhaltenstipps für chirurgische Eingriffe.